Angepasste Beschäftigung...

Es gibt diverse Möglichkeiten ihren Hund seiner Veranlagung, seinen körperlichen Möglichkeiten,  Alter oder Gesundheit angepasst, zu beschäftigen. Auch Hunde, die schon etwas älter sind und nur noch wenig bewegt werden können, freuen sich über diese Übungen. Es geht nicht immer nur um Gehorsamsübungen wie Sitz, Fuß oder Platz. Ein Hund will auch nicht nur oder ausschließlich bewegt werden, denn sie sind sehr intelligent und sehr dankbar wenn sie mit Ihnen zusammen etwas lernen dürfen. Ein bisschen Gripsgymnastik oder etwas neues zu lernen macht Hund und Besitzer sehr viel Spaß. Lernen ist für Menschen und Hunde etwas selbstverständliches und Lernen findet im Grunde "immer" statt. Diese Übungen fördern eine gute Beziehung zwischen den Hunden und ihren Menschen. Oft kann es genau deswegen ein Sprungbrett für Hunde darstellen und weitere wichtige Übungen erst möglich zu machen.

Ich  kann Ihnen zeigen was für Sie gut zu realisieren ist. Diese Übungen werden mit Clicker oder Lobwort erarbeitet. Hierfür wird zumeist ein Leckerchen als Belohnung eingesetzt. Wie das alles für Ihren Hund verständlich wird, das zeige ich Ihnen gerne.

 

Hier eine kleine Auswahl an Möglichkeiten

 

Schnüffelspiele:

Dem einen macht es vielleicht Spaß nur etwas zu verstecken und der Hund darf im Anschluss, auf Ihr Startsignal hin, suchen und mittels eines vorher einstudierten "Anzeigeverhaltens",  Ihnen anzeigen wo sich das "Suchobjekt" befindet. Im Anschluss erhält Ihr Hund bspw. als Verdienst eine gemeinsame Spieleinheit mit Ihnen oder bekommt ein Futter hierfür als Belohnung. Dies ist eine tolle Möglichkeit für Hunde zu lernen mit Ihnen Kontakt zu halten. Dies widerum ist ein wichtiger Baustein für einen angenehmen gemeinsamen Alltag.

 

Distanzübungen:
Die Hunde lernen hier auf Distanz mittels Wort- oder Sichtsignale ihres Hundehalters verschiedene Handlungen auszuführen. Dies ist für viele Hundebesitzer nicht nur als Beschäftigung für ihren Hund sinnvoll. Es ist oft auch eine große Erleichterung wenn Sie ihren Hund im Alltag auf einige Meter Distanz bspw. ins Sitz dirigieren können oder mittels Ihres Signals schaffen, dass Ihr Hund auf eine bestimmte Seite des Weges geht. Es gibt hier sehr viele Möglichkeiten die Ihnen und Ihrem Hund sehr viel Spaß machen und Sie später bestimmt auch stolz macht wenn sich Ihr Hund so gut benehmen kann.